• aviationmegastore.com
  • aviationoutletstore.com
  • aviationshopsupplies.com
  • aviationmegatrade.com
  • 737-simulator.com
Kommando Bienenstock. Letzter Einsatz der Luftwaffe Mai 1945  9783869332703

Kommando Bienenstock. Letzter Einsatz der Luftwaffe Mai 1945

9783869332703

€ 21.97
Provisional price
subject to change

 

Publisher/Brand Helios Verlag

Author Walter Waiss

No. Pages 96

Version Hard cover

Language german

Category Aviation Books

Subcategory WW2 German Aircraft

Availability Expected.

Click here to be notified when this product becomes available

Add this product to my wishlist

This product was added to our database on Monday 7 June 2021.

Share this product

Your reliable Aviation Book Source since 1989

Product description

Das "Kommando Bienenstock" kann ohne Zweifel als eines der letzten Kommandounternehmen der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg bezeichnet werden. Doch schon vorher wurde durch die verzweifelten Aktionen des "Kommando Elbe" – in der Literatur auch als "Rammkommando Elbe" bezeichnet – versucht, die materielle Unterlegenheit der deutschen Luftwaffe in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs dadurch auszugleichen, indem die alliierten Bomber durch Rammen in der Luft zum Absturz gebracht werden sollten. Auch wenn die Überlebenschance der deutschen Flugzeugführer nur gering war, wurde damals bewusst nicht von einem Selbstopfer-Einsatz gesprochen.
Von den rund 2.000 Freiwilligen, die sich für solche Einsätze gemeldet hatten, wurden 300 für die Einsätze ausgewählt.
Ein erheblicher Teil der nichteingesetzten Freiwilligen fand danach für das "Kommando Bienenstock" eine Einsatzverwendung. Auch diese Aktion wurde durch den Luftwaffen-Offizier Oberst Hajo Herrmann initiiert.  Aufgabe der überwiegend jungen Flugzeugführer sollte sein, mit leichten Flugzeugen, überwiegend Bücker Bü 181, an deren Flügel Panzerfäuste befestigt waren, gegnerische Panzerkolonnen anzugreifen.
Doch auch andere Aktionen waren geplant. So sollten z.B. auf der italienischen Halbinsel alliierte Flugplätze angegriffen werden, wobei der Treibstoff der Maschinen nur für den Hinflug gereicht hätte. Weiterhin wurden u. a. Sabotageeinsätze bis nach Ungarn durchgeführt.
Dank des Archivs des zwischenzeitlich verstorbenen Dr. Fritz Marktscheffel, der schon frühzeitig Dokumente über dieses vergessene Kapitel des Zweiten Weltkriegs archiviert hatte, gelang es dem Autor dieser Publikation, dieses Kapitel kurzweilig, aber auf sicherer Dokumentenlage, dem Leser zu vermitteln.

 

 



Shopping cart

Your shopping cart is empty.
 

Shop near Amsterdam-Schiphol Airport. LOOK INSIDE !

When in the Netherlands,
visit our shop near
Amsterdam-Schiphol Airport.

Click on the image below for
extended tour.

 

Fly in the B737NG Simulator

cockpit_180px